Menu
Natural Home Remedies healthy recipesNatural Home Remedies healthy lifestyle

Die beste Waffe gegen Alterung und Entzündungen? Essen!

Essen, um nicht alt zu werden, indem es Entzündungen entgegenwirkt. Dies ist dank einiger nützlicher Lebensmittel wie Probiotika und Präbiotika möglich, die durch die Unterstützung der Darmmikrobiota Inflammaging entgegenwirken. Inflammaging ist die Entzündung, die im Laufe der Jahre auftritt und den Weg für Zelldegeneration, Neurodegeneration, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes öffnet. Heute sprechen wir über die Ergebnisse einer kürzlich in der Zeitschrift Nutrients veröffentlichten Review eines japanischen Teams (Warman et al., Nutrients, 2022), die ihre Aufmerksamkeit auf den Zusammenhang zwischen Probiotika, Präbiotika und Entzündungen richtete.

Was passiert mit unserem Körper mit dem Altern

Mit zunehmendem Alter verändert sich unser Körper, einige Gleichgewichte werden verändert und das Risiko, krank zu werden, steigt. Insbesondere sind zwei Phänomene vorherrschend, nämlich ein konstantes Entzündungsniveau, das als Inflammaging, eine physiologische Entzündung infolge des Alterns, bezeichnet wird, und Veränderungen in der Zusammensetzung der Darmmikrobiota. Die Mikrobiota ist eine Gruppe von Bakterien, die unseren Darm bevölkern, von deren Gesundheit die Gesundheit des gesamten Organismus abhängt, wie z. B. die Funktion des Immunsystems, das Körpergewicht, die Gesundheit des Gehirns und des Herzens und genau das Ausmaß der Entzündung.

Der Zusammenhang zwischen Mikrobiota und Entzündungen

Studien konnten zeigen, dass es möglich ist, Entzündungen zu reduzieren und gleichzeitig die Darmmikrobiota während des Alterns gesund zu halten. Probiotika sind lebende Organismen, die oral über Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden und in der Lage sind, ein Gleichgewicht in der Mikrobiota herzustellen und das Vorhandensein guter Bakterien zu erhöhen. Präbiotika sind mit der Nahrung eingeführte Substanzen, die die guten Bakterien nähren und so zur Erhaltung der Gesundheit der Darmmikrobiota beitragen. Die Einnahme von Probiotika und Präbiotika wird daher als vorteilhaft für die Gesundheit der Bakterien angesehen, die unseren Darm bevölkern. Es ist jedoch immer noch nicht klar, ob ihre Einnahme dazu beitragen kann, Inflammaging g zu reduzieren. Um diesen Aspekt zu beleuchten, haben die japanischen Forscher die Review veröffentlicht, über die wir heute sprechen.

Probiotika und Präbiotika, die gegen Entzündungen von Vorteil sind

Dank umfangreicher Forschung und Vergleich früherer Studien hat sich herausgestellt, dass die Einnahme von Probiotika wie Bakterien der Bifidobacterium spp. und Akkermansia munichipilla zur Verringerung von Inflammaging, mit einer geringeren Präsenz zirkulierender entzündungsfördernder Substanzen. Präbiotika in Form resistenter Stärken und Proteine zeigten ebenfalls eine deutliche entzündungshemmende Wirkung. Dieser Effekt wird insbesondere durch eine stärkere Produktion von Butyrat, einer Substanz, die eine gute Darmfunktion stimulieren und Entzündungen entgegenwirken kann, sowie durch eine Verbesserung des Gleichgewichts der Darmmikrobiota belegt.

Wo man Probiotika und Präbiotika findet

Daher ist eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung mit Probiotika und Präbiotika nützlich, um Inflammaging entgegenzuwirken, was sich positiv auf Herz, Gehirn und Immunsystem auswirkt. Aber wie nimmt man diese Substanzen ein? Probiotika werden in Form von Nahrungsergänzungsmitteln oder mit bestimmten Lebensmitteln wie Joghurt oder Getränken eingenommen, die mit Probiotika angereichert werden. Der letztere Fall muss eindeutig auf dem Etikett angegeben werden. Tatsächlich enthalten nicht alle Joghurts Probiotika, da die für die Joghurtherstellung verwendeten lebenden Enzyme den Magen nicht überschreiten. Bei den Präbiotika analysierte die Studie die Wirkung von zwei Arten von Präbiotika, insbesondere resistenter Proteine und resistenter Stärken. Resistente Proteine sind in Soja, Buchweizen, Reis und Kartoffeln enthalten. Resistente Stärken kommen in Kartoffeln, Hülsenfrüchten, Reis, insbesondere wenn er nach dem Kochen abkühlen gelassen wird, in Bananen, Cashewnüssen und Hafer vor.
AUTOR
Sie verbindet ihre Leidenschaft für einen natürlichen Lebensstil und ihr Studium, sie hat in der Tat einen Master of Science in Physik und einen PhD in Physik im Bereich der Biophysik. Wissenschaftliche Artikel zu lesen, mit den neuesten wissenschaftlichen Forschungen aktualisiert zu werden und neue Methoden und Rezepte zu testen, ist seit immer ihre Aufgabe, die, wie wir hoffen, für Sie nützlich geworden ist.
Natural Remedies App Logo
Laden Sie jetzt die App Natural Remedies herunter, die App für einen gesunden Lebensstil und gesunde Ernährung
Natürliche Heilmittel
Laden Sie die App herunter
Copyright © 2022 - Natürliche Heilmittel Registered Brand 302018000008020
x