Kurkuma, Ingwer und Pfeffer, hier ist die beste Kombination

Wie kann man Curcumin, den Wirkstoff in Kurkuma, leicht assimilieren? Und wie nimmt man Kurkuma ein, um ihre antioxidativen, entzündungshemmenden und antiviralen Eigenschaften zu verbessern? Versuchen wir, diese Fragen zu beantworten.
Es wurde viel über Kurkuma gesagt. Obwohl es in der Literatur eine solide Grundlage gibt, die die gesundheitlichen Eigenschaften dieses Gewürzes, das aus dem Rhizom der Curcuma Longa-Pflanze gewonnen wird, belegt, gibt es diejenigen, die daran zweifeln, während andere fast überall, in jeder Art von Rezept, in Saucen, Suppen und sogar in Kräutertees, Kurkuma verwenden. Wer hat Recht? Wie immer liegt die Wahrheit irgendwo in der Mitte, aber versuchen wir es besser zu verstehen.

Curcumin, Eigenschaften und Verfügbarkeit

Curcumin ist der Hauptwirkstoff in Kurkuma. Curcumin moduliert das Immunsystem, ist antiviral und zeichnet sich durch antioxidative Eigenschaften aus, die der Schädigung freier Radikale entgegenwirken. Diese Substanz ist entzündungshemmend, kann das Ausmaß der systemischen Entzündung reduzieren und ist krebshemmend. Sie kann die Nieren, die Leber und das Gehirn schützen, da sie den Ansammlungen von Beta-Amyloid-Proteinen entgegenwirkt und somit das Risiko für neurodegenerative Erkrankungen verringert (Stohs et al. Moleküle, 2020). Nicht nur das, Curcumin ist im Falle eines metabolischen Syndroms hilfreich, da diese Substanz die Insulinsensitivität verbessert, Adipogenese, Triglyceride und Cholesterin senkt und hilft, die Blutdruckwerte unter Kontrolle zu halten. Das Problem ist, dass Curcumin schlecht in Wasser löslich ist und daher Kurkuma-Tees, aufgrund der orangefarbenen Farbe, für das Auge angenehm sein können, aber keine Eigenschaften, die in Kurkuma so geschätzt werden, bringen. Darüber hinaus garantiert selbst die Einnahme des Gewürzs in Pulverform nicht, dass Sie von den Eigenschaften von Kurkuma profitieren können. Tatsächlich überwindet Curcumin die Magenbarriere nicht leicht. Um dies zu tun, sollte es mit einem Fett und gemahlenen Pfeffer kombiniert werden (Stohs et al, Molecules, 2020). Es wird geschätzt, dass Piperin, der Wirkstoff in Pfeffer, die Assimilabilität von Curcumin um 2000% erhöhen kann (Hewlings et al, Foods, 2017). Zum Beispiel ist ein ausgezeichnetes Salatdressing, einen Teelöffel Kurkuma mit gemahlenem schwarzem Pfeffer und nativem Olivenöl extra zu mischen. Es gibt aber auch eine andere sehr schmackhafte Art, Kurkuma einzunehmen und von seinen Eigenschaften zu profitieren, Kurkuma Milch oder Golden Milk, die wir hier in einer schmackhafteren und antiviralen Version anbieten.

Kurkuma und Ingwer Milch, das Rezept

Das Curcumin in Kurkuma wird durch das in Kokosmilch enthaltene Fett und Pfeffer assimilierbar gemacht. Die Kombination von Kurkuma und Ingwer ermöglicht es, die entzündungshemmenden und antioxidativen Eigenschaften von Kurkuma zu verstärken (Suhaimi et al, Am J Clin Med, 2011). Nicht nur das, die Synergie zwischen Ingwer, Kurkuma und Zimt maximiert die antivirale Wirkung. Tatsächlich hat sich gezeigt, dass frischer, aber nicht getrockneter, Ingwer dem humanen Respiratory-Syncytial-Virus entgegenwirkt, einer der Hauptursachen für Bronchiolitis und Lungenentzündung im Kindesalter (Chang et al, J Ethnopharmacol, 2013), während sich Curcumin als fähig erweist, der Replikation des Influenza-A-Virus entgegenzuwirken (Han et al, Clin Exp Pharmacol Physiol, 2018). In einer kleinen Schüssel mischen Sie 1 Teelöffel Kurkumapulver, einen halben Teelöffel Zimt, etwas gemahlenen schwarzen Pfeffer, 1 cm frisch geriebenen Ingwer und einen halben Teelöffel Vanille. Erhitzen Sie eine Tasse Kokosmilch, gießen Sie die Pulver hinein und mischen Sie, trinken Sie warm.

Kurkuma, Nebenwirkungen

Kurkuma gilt als allgemein sicher. Bei prädisponierten Menschen kann sie jedoch zu Kopfschmerzen, Durchfall und Übelkeit führen (Hewlings et al, Foods, 2017). Seien Sie auch vorsichtig, wenn Sie Blutverdünner einnehmen, da Kurkuma diese Medikamente beeinträchtigen kann (Datenbank für Medikamente und Stillzeit).
Natural Remedies App Logo
Laden Sie jetzt die App Natural Remedies herunter, die App für einen gesunden Lebensstil und gesunde Ernährung

Sie könnten auch an diesen natürlichen Heilmitteln interessiert sein

Natürliche Heilmittel
Laden Sie die App herunter
Copyright © 2020 - naturallifeapp.com Registered Brand 302018000008020
x
Home
Über uns
App
Natürliche Heilmittel
Yoga-Praxis
DIY Heilmittel
Gesunde Rezepte
Suche