Close
Home Über uns App Natürliche Heilmittel Shop Unser Buch Gesundes Leben
Natural Remedies Logo Natural Remedies Natural Remedies

Natural beauty, Polypodium leucotomos, der beste Freund der Haut in der Sonne

April 23, 2023
Share on Facebook Share on Twitter Share on Whatsapp Share on Pinterest Email
Natural beauty, Polypodium leucotomos, der beste Freund der Haut in der Sonne

Polypodium leucotomos schützt die Haut vor Schäden durch Sonnenstrahlen, reduziert das Risiko von Hautausschlägen und Sonnenbrand, bekämpft dunkle Flecken, Falten, Tonus- und Elastizitätsverlust sowie die Entwicklung von Zelldegeneration in der Haut

Die warme Jahreszeit beginnt und der Wunsch, sich der Sonne auszusetzen, kehrt zurück, sei es am Meer, in den Bergen, in Stadtparks oder auf dem Balkon des Hauses. Aber Vorsicht, Sonnenbrand, Hautausschläge und Entzündungen lauern immer! Heute sprechen wir über die Sonne, ihre Vorteile, die möglichen Schäden, die sie unserer Haut zufügen kann, und darüber, was wir tun können, um uns zu verteidigen. Dabei analysieren wir insbesondere die Wirkung einer Pflanze, Polypodium leucotomos, die sich dafür einsetzt, ein wertvoller Verbündeter gegen Lichtalterung und UV-Schäden zu werden.

Die Sonne, der Freund, auf den man achten sollte

Die Sonne ist Leben, und wenn wir uns ihren Strahlen aussetzen, immer mit den notwendigen Vorsichtsmaßnahmen, können wir wichtige Vorteile daraus ziehen. Zuallererst stimulieren die Sonnenstrahlen die Produktion von Vitamin D in unserem Körper, einem Vitamin, das die Knochen, das Herz und das Immunsystem schützt. Dann hilft die Sonne, das Risiko von Bluthochdruck zu reduzieren, verbessert die Stimmung und lädt Energie wieder auf (Mead et al., Environ Health Perspect., 2008). Aber wie am Anfang des Absatzes erwähnt, ist es notwendig, Respekt vor der Sonne zu haben. Tatsächlich emittiert die Sonne ein breites Spektrum elektromagnetischer Wellen, einschließlich ultraviolettem oder UV-Licht.

Nun, UV-Licht hat eine aggressive Wirkung auf die Haut gezeigt. UV-Strahlen dringen in die Haut ein, sogar tief in die Hautschichten, wo sie die Produktion freier Radikale anregen. Freie Radikale wiederum können die DNA schädigen.

Darüber hinaus können UV-Strahlen Entzündungen und Hautveränderungen auslösen, die zu einer Verringerung der Kollagenproduktion führen. Daraus geht hervor, dass Sonnenexposition ohne Vorsichtsmaßnahmen die Haut schädigen kann, was zu Lichtalterung, frühem Auftreten von Falten, dunklen Flecken, trockener und dehydrierter Haut, Hautausschlägen, aber auch bei prädisponierten Personen und langfristig zu Zelldegeneration führen kann (Calzari et al., J Clin Med, 2023). Wir verfügen jedoch über verschiedene Hilfsmittel, um die Haut vor Schäden durch UV-Strahlen zu schützen. Zuallererst ist es wichtig, eine längere Exposition in den zentralen Tagesstunden zu vermeiden. Dann ist es wichtig, Sonnenschutzmittel zu verwenden, aber auch Hüte, Kleidung und Brillen, die physischen Schutz bieten.

Darüber hinaus trägt die Einnahme von antioxidantienreichen Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln zur Stärkung der Haut bei. Unter den Nahrungsergänzungsmitteln befindet sich ein Farn namens Polypodium leucotomos, der aufgrund seiner schützenden Eigenschaften für die Haut die Aufmerksamkeit der Wissenschaftler auf sich zieht. Aber versuchen wir besser zu verstehen, was die wissenschaftlichen Untersuchungen zu diesem Thema aussagen.

Polypodium leucotomos, ein wertvoller Verbündeter der Haut

Polypodium leucotomos ist ein Farn, der in Mittel- und Südamerika heimisch ist. Aus den Blättern dieser Pflanze wird ein Extrakt gewonnen, der wichtige photoprotektive Eigenschaften gezeigt hat (Calzari et al., J Clin Med, 2023). Die wohltuende Wirkung dieses Farns beruht auf seinem Gehalt an phenolischen Verbindungen, die der Schädigung durch freie Radikale und Entzündungen entgegenwirken, DNA-Mutationen hemmen, die Abwehrkräfte der Haut gegen Zelldegeneration wiederherstellen und die Kollagenproduktion stimulieren (Calzari et al., J Clin Med, 2023). Studien haben gezeigt, dass die orale Einnahme von Polypodium leucotomos-Extrakten über drei Monate das Melasma, das ein Zustand ist, der durch Bereiche mit Ansammlungen von dunklem Pigment oder Melanin gekennzeichnet ist, reduziert. Dann reduzierte die sechsmonatige Einnahme des Arzneimittels mit Polypodium leucotomos in Kombination mit der photodynamischen Therapie, einer dermatologischen Behandlung zur Eliminierung pathologischer Epidermiszellen, die aktinischen Keratosen bei den behandelten Probanden um 88%, wobei die Wirkung signifikant höher war als bei alleiniger photodynamischer Therapie, die bei etwa 70% lag (Miola et al., An Bras Dermatol, 2023). Die orale Einnahme des Arzneimittels vor dem Sonnenbad verringerte das Risiko, an Rötungen und Verbrennungen zu erkranken (Segars et al., J Clin Aesthet Dermatol, 2021). Es wurde gezeigt, dass selbst die Anwendung von Cremes, die 0,1% Polypodium enthalten, das Risiko von Sonnenbrand sowie Hautschäden und Lichtalterung verringert (Parrado et al., Int J Mol, Sci, 2016).

Polypodium leucotomos auch gegen Umweltschäden

Luftverschmutzung setzt sich auf der Haut ab, sammelt sich dort an und kann durch die Haarfollikel in die Haut eindringen und die Produktion freier Radikale und Entzündungen anregen. Aufgrund dieser Wechselwirkung ist Umweltverschmutzung mit einer Verschlechterung oder dem Auftreten von Hautproblemen wie dunklen Flecken, Falten, Akne, Dermatitis und Psoriasis verbunden.

Nun, Polypodium leucotomos wirkt antioxidativ und entzündungshemmend, auch gegen die Schäden, die Umweltverschmutzung an der Haut verursachen kann (Gallego Rentero et al., Antioxidants, 202 2).

Polypodium leucotomos, wie es eingenommen wird

Polypodium leucotomos-Extrakte können oral als Nahrungsergänzungsmittel oder äußerlich als Wirkstoff in Cremes und Lotionen eingenommen werden. Für die orale Einnahme wird eine 240-mg-Kapsel empfohlen, die ein- bis zweimal täglich, morgens und/oder abends, eingenommen wird. Bei längerer Sonnenexposition wird empfohlen, eine Stunde vor und 3 Stunden nach der Sonnenexposition eine 240-mg-Extraktkapsel einzunehmen (Calzari et al., J Clin Med, 2023). Polypodium ist auch in Sprays, Gelen und Cremes enthalten, die topisch auf die Haut aufgetragen werden. Es erweist sich als wirksam gegen Entzündungen und Schäden durch freie Radikale, die durch Sonnenstrahlen verursacht werden. Es sollte betont werden, dass eine hervorragende Synergie erzielt wurde, als Polypodium leucotomos-Extrakte in Sonnenschutzformulierungen enthalten waren. Tatsächlich erhöht Polypodium die Filterkapazität der Creme, reduziert die UV-Strahlen, die die Haut erreichen, erhöht die natürliche Abwehrfähigkeit der Haut und wirkt Entzündungen und freien Radikalen entgegen (Aguilera et al., Front Med, 2021).

Polypodium leucotomos, Warnhinweise

Polypodium leucotomos, bis zu zweimal täglich in einer Dosis von 240 ml pro Kapsel eingenommen, gilt allgemein als sicher und ohne besondere Nebenwirkungen, auch bei Kindern (Nestor et al., J Clin Aesthet Dermatol, 2015). Derzeit fehlen jedoch Studien zur Wirksamkeit und Sicherheit bei Schwangerschaft und Stillzeit. Daher wird empfohlen, die Anwendung des Arzneimittels in diesen Phasen zu vermeiden (Calzari et al., J Clin Med, 2023). Seien Sie vorsichtig, auch wenn Sie Medikamente einnehmen. Polypodium leucotomos kann den Metabolismus von Medikamenten stören und deren Präsenz im Blut erhöhen, jedoch nur, wenn die Einnahme des Arzneimittels verlängert wird. In der Tat zeigte die kurzfristige Einnahme über einen Tag keine Beeinträchtigung (Shinya et al., Int J Dermatol, 2022). Fragen Sie in jedem Fall immer Ihren Arzt um Rat.

Share on Facebook Share on Twitter Share on Whatsapp Share on Pinterest Email
Natural Remedies
Laden Sie jetzt die App Natural Remedies herunter, die App für einen gesunden Lebensstil und gesunde Ernährung
App Natural Remedies: gesunde Lebensweise und Schönheit
Lebensstil, gesunde Ernährung, Naturkosmetik
Remedies App Logo