Menu
Natural Home Remedies healthy recipesNatural Home Remedies healthy lifestyle

Phosphor

Lebensmittel liefern im Allgemeinen den gesamten Phosphor, den der Körper benötigt. Sehen wir uns die Eigenschaften dieses Minerals an und welche Lebensmittel es enthalten.
Phosphor ist das zweithäufigste Mineral im menschlichen Körper. Es wird geschätzt, dass Phosphor etwa 1% des Körpergewichts ausmacht! Versuchen wir also zu verstehen, wofür Phosphor verwendet wird, in welchen Lebensmitteln es enthalten ist und warum es im Allgemeinen besser ist, Phosphorpräparate zu vermeiden.

Phosphor, Eigenschaften

Phosphor ist einer der Grundbestandteile von Knochen und Zähnen. Nicht nur das, Phosphor ist an all den biologischen Prozessen, die darauf abzielen, Energie zu produzieren und zu speichern, aber auch an verschiedenen Funktionen des menschlichen Körpers, wie der Filterarbeit der Nieren und der Wirkung des Immunsystems, beteiligt (Calvo et al, Adv Nutr, 2015). Andererseits gibt es keinen wissenschaftlichen Beweis dafür, dass die Einnahme von Phosphorpräparaten das Gedächtnis und die Konzentration verbessern kann. Darüber hinaus sollte auch berücksichtigt werden, dass unter gesundheitlichen Bedingungen umso mehr Phosphor ausgeschieden wird, je mehr Phosphor entsorgt wird. Dann, wie wir sehen werden, sorgt die Ernährung bereits für mehr als ausreichende, manchmal sogar höhere als die Bedürfnisse, dieses Minerals.

Phosphor, die Lebensmittel, die es enthalten

Mehrere Lebensmittel enthalten Phosphor, der vom Körper leicht assimiliert werden kann. Es gibt jedoch Ausnahmen. Insbesondere enthalten Getreide, Nüsse und Hülsenfrüchte eine Form von Phosphor, die dem Körper weniger zur Verfügung steht (Institute of Medicine, National Academy Press, 1997). Die besten Quellen für Phosphor sind daher proteinreiche Lebensmittel wie Fleisch, Milch, Käse, Geflügel und Fisch (Takeda et al, Nutr Rev, 2012).

Phosphor, Nahrungsergänzungsmittel und übermäßige Dosen

Normalerweise sollte man nicht auf Präparate von Phosphor zurückgriffen, deren Menge bei einem Erwachsenen häufig den Tagesbedarf übersteigt, etwa 600 mg pro Tag. Die einzigen Ausnahmen sind Kinder und Jugendliche, die aufgrund des schnellen Knochenwachstums stattdessen einen erhöhten Bedarf an Phosphor haben, oder Menschen, die an Diabetes leiden oder bestimmte Medikamente wie Antazida einnehmen. Abgesehen von diesen Bedingungen, die in jedem Fall mit Ihrem Arzt besprochen werden sollten, ist es normalerweise nicht notwendig, auf Phosphorpräparate zurückzugreifen (Calvo et al, Adv Nutr, 2015). Tatsächlich kann sogar ein Überschuss an Phosphor bei möglichen Schäden an Herz und Nieren schädlich sein (Shimada et al, In vivo, 2019).
Natural Remedies App Logo
Laden Sie jetzt die App Natural Remedies herunter, die App für einen gesunden Lebensstil und gesunde Ernährung

Sie könnten auch an diesen natürlichen Heilmitteln interessiert sein

Natürliche Heilmittel
Laden Sie die App herunter
Copyright © 2021 - Natürliche Heilmittel Registered Brand 302018000008020
x